Centaurea benedicta

Die Benediktendistel, auch Kardobenediktenkraut genannt, ist eine ursprünglich mediterrane Pflanze, wurde aber bis ca. 1940 in Deutschland feldmässig angebaut. Bei Hess/Landolt wurde sie noch 1972 in der Schweiz als selten verwildert, bzw. adventiv aufgeführt, während heute keine Vorkommen mehr bekannt sind. Für den Anbau als Heilkraut kommt der Erhaltung angepasster Akzessionen Bedeutung zu. Das Kraut wird bis heute als Bittermittel in Teemischungen bei dyspeptischen Beschwerden eingesetzt.

Accession (1)

copyright © 2012-2021 Agroscope
BGN database written and maintained by Beate Schierscher-Viret (Agroscope)